Spielberichtearchiv 2018/2019 der RSV - Kampfmannschaft:
 
1. Runde2. Runde3. Runde4. Runde 
     
     
     
     
     
  Um zur Auswahlseite zur├╝ckzukehren, klicken Sie bitte auf den "Kampfmannschaft" Button!
 
Spielbericht 1. Runde:
Srbija-Wien : Rennweg 0:2
Auf Grund der Witterungsverhältnisse ist diesmal kein detaillierter Spielbericht möglich.
Dennoch hier einige Bemerkungen zum Spiel:

Unser Team präsentierte sich wie bereits in den Vorbereitungsspielen sehr stark und ließ wenige Chancen zu. Die Abwehr stand bombensicher und im Sturm war es einmal mehr NEKUT, der mit seinen Toren für einen erfolgreichen Start in die neue Saison sorgte. Unser Gegner hat gegenüber der Vorsaison eindeutig einiges an Spielstärke eingebüßt, ist aber im weiteren Verlauf der Meisterschaft keinesfalls zu unterschätzen. Auf jeden Fall war die erste Runde ein voller Erfolg und damit sollte das Selbstvertrauen unserer Mannschaft für die weiteren Spiele gefestigt sein.
Aufstellung:
Kovacs, Krajinovic T., Baumhauer, Lopez Rubio, Nekut, Melikoglu(65.Sari), Azizi, Bulliqi, Sacevic, Hajdar, Göksin
Gelbe Karten:
39.Baumhauer, 55.Melikoglu, 63.Göksin, 76.Hajdar
Rote Karten:
keine
Zum Seitenanfang
Spielbericht 2. Runde:
FC Brigittenau : Rennweg 0:2
Zweite Runde, zweites Auswärtsspiel in Folge, zweiter Sieg!
Unser Team startete hervorragend und vielversprechend in die neue Saison. Das Spiel war geprägt durch große Hektik, einen unfairen Gegner und zahlreichen Fehlentscheidungen des Schiedsrichters, der nicht seinen besten Tag erwischte.
Aber es begann für unsere Mannschaft praktisch mit einer 1:0 Führung, denn bereits in der ersten Spielminute fiel der erste Treffer. Nach einem harmlosen Schuss, konnte der Torhüter von Brigittenau das Leder nicht bändigen und NEKUT staubte ab. Leider konnte Rennweg nicht gleich nachlegen und kam einige Male in Bedrängnis. Bei diesen gefährlichen Situationen konnte sich aber Kovacs wiederholt auszeichnen. Daher blieb es bis zum Pausenpfiff bei der knappen Führung. Nach dem Seitenwechsel die nächste prekäre Situation für unser Team. In der 58.Spielminute wurde ein Ball eines eigenen Abwehrspielers mit dem Kopf in Richtung Tor so unglücklich abgefälscht, dass der Ausgleich unvermeidbar schien. Aber Kovacs erwies sich abermals als Teufelskerl und drehte mit spektakulärer Parade das Leder über die Latte. Um dem Gegner den Wind aus den Segeln zu nehmen, musste jetzt ein zweites Tor her. Und das fiel in der 67.Minute. Nach einem Foul an der Strafraumgrenze legte sich NEKUT den Ball zurecht, spielte kurz zu BULLIQI ab und gegen dessen Kracher war kein Kraut gewachsen. Rennweg hatte die Vorentscheidung erzwungen und Brigittenau ergab sich seinem Schicksal. In der 82.Spielminute war man einem weiteren Treffer ganz nahe, aber MELIKOGLU vergab eine 100% Chance kläglich. Er rollte den Ball völlig allein stehend an der Stange vorbei. Egal, wir hatten gewonnen und die drei Punkte waren im Trockenen.
Aufstellung:
Kovacs, Hayderi(85.Azizi), Krajinovic T., Baumhauer, Sieber, Sari(70.Lopez Rubio), Nekut, Bulliqi, Sacevic, Hajdar, Göksin(70.Melikoglu)
Gelbe Karten:
55.Hayderi
Rote Karten:
keine
Zum Seitenanfang
Spielbericht 3. Runde:
Rennweg : HSV-Wien 4:0
Auch das dritte Spiel wurde zu einer klaren Sache für Rennweg. Mit dem Cupspiel, das ebenfalls mit einem 5:0 Erfolg endete, ist man jetzt bereits seit 360 Minuten ohne Gegentreffer. So könnte es weitergehen. Das Spiel am Wochenende war in der Anfangsphase von einigen Härteeinlagen des Gegners geprägt, da der Unparteiische sich offensichtlich nicht traute, eine Karte zu geben. Aber unser Team blieb unbeeindruckt und gab in der 15.Spielminute die richtige Antwort. LOPEZ RUBIO zirkelte eine Flanke über den schlecht postierten Torhüter zur 1:0 Führung. Und nur zehn Minuten später klingelte es abermals im Kasten unseres Gegners. GÖKSIN setzte sich gegen die Abwehr durch und der Torhüter brauchte das Leder nur mehr aus seinem Gehäuse holen. Es stand 2:0 und mit dieser Führung ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel agierte unser Team einige Male zu umständlich und lässig und vergab einige gute Möglichkeiten. Nach dieser schwächeren Phase war unsere Mannschaft aber in der 72.Minute wieder voll da und erzielte den dritten Treffer. Nach einem Freistoß von HAJDAR, der in der Abwehr für Verwirrung sorgte, reagierte NEKUT am schnellsten und donnerte den Ball aus spitzem Winkel unter die Latte. Die Vorentscheidung war gefallen, aber Rennweg legte noch einen Treffer drauf. Nach einem Foul im Strafraum verwandelte NEKUT den dafür verhängten Elfmeter, in der Schlussminute bombensicher. Man hatte überzeugend gewonnen, einen höheren Sieg zwar ausgelassen, aber das Plansoll erfüllt. Jetzt freute sich alles auf das anschließende Sommerfest und der bisherige Erfolg wurde ausgiebig gefeiert.
Aufstellung:
Kovacs, Hayderi, Krajinovic T., Baumhauer, Lopez Rubio, Nekut, Melikoglu(62.Riess), Bulliqi, Sacevic(75.Mandic), Hajdar, Göksin(86.Sari),
Gelbe Karten:
24.Hajdar, 56.Baumhauer, 60.Sacevic, 79.Krajinovic
Rote Karten:
keine
Zum Seitenanfang
Spielbericht 4. Runde:
Golden Apple : Rennweg 1:3
folgt
Aufstellung:
folgt
Gelbe Karten:
folgt
Rote Karten:
folgt
Zum Seitenanfang